Archiv

Urlaub Welcher Reisetyp sind Sie?

Aktivurlauber oder lieber All-Inclusive-Faulenzen im Strandresort? Ganz spontan oder bis aufs letzte Detail durchgeplant? Persönlichkeitsexperte Matthias Herzog hat vier verschiedene Typen von Reisenden zusammengefasst.


Typ 1: Der anspruchsvolle Pionier/Entdecker 
Sie wollen Abenteuer und Action. Am liebsten bevorzugen Sie einen Urlaub, den kein anderer genau so machen würde. Denn Sie sind anders als andere. Kein Berg ist Ihnen zu hoch, kein See zu tief, kein Programm zu hart. Sie brauchen das Erlebnis mit körperlicher Anstrengung und mentaler Belastung, um sich bestmöglich zu erholen.

Tipp: Achten Sie darauf, im Urlaub richtige Entspannungsphasen einzubauen und die Arbeit zu Hause zu lassen oder wenigstens sehr stark einzuschränken. Sie geben im Job ständig Vollgas. Ihr Körper braucht aber, wie bei Spitzensportlern auch, nach großer Anstrengung eine Phase der Entspannung. 

Typ 2: Der spontane Spaßurlauber 
Im Urlaub ist es Ihnen wichtig, dass Sie viel unternehmen können - nicht nach einem vorgegebenen Plan, sondern spontan, worauf Sie gerade Lust haben. Es kann sogar passieren, dass Sie spontan zum Flughafen fahren und erst dort entscheiden, wohin Ihr Urlaub geht. Spaß und Party, am liebsten mit vielen anderen, stehen bei Ihnen hoch im Urlaubskurs.

Tipp: Achten Sie darauf, Ihren Urlaub zukünftig etwas strukturierter zu planen. Besonders dann, wenn sich andere Personen auf Ihre "Planung" verlassen. 

Typ 3: Der familiäre Genießer
Sie legen wenig Wert auf Actionurlaub und viele neue Bekanntschaften. Das Rundum-Sorglos-Paket bereitet Ihnen am meisten Freude. Ein All-inclusive Strandurlaub oder eine Wellnessreise bieten Ihnen das gewünschte Wohlgefühl.

Tipp: Achten Sie darauf, es nicht jedem Recht machen zu wollen im Urlaub. Riskieren Sie auch etwas Neues im Urlaub - eine neue Urlaubslocation, anderes Essen, andere Ausflüge. Das macht Ihren Urlaub noch lebenswerter. 

Typ 4: Der planerische Perfektionist 
Sie informieren sich intensiv, sichten Reisematerialien, vergleichen Angebote und planen den Ablauf Ihrer Reise bis ins Detail. Gerne besuchen Sie kulturelle Einrichtungen wie Museen, Sehenswürdigkeiten, jedoch dann am liebsten, wenn dort wenig los ist.

Tipp: Gehen Sie auch einmal ein Risiko ein: Besuchen Sie entfernte und unbekannte Urlaubsziele und planen Sie nicht alles bis ins letzte Detail. Ein bisschen mehr Spontaneität und Flexibilität tut Ihnen gut. 


Anzeige
Zur Startseite