Kino / News

Ryan Reynolds trauert um Stuntfrau von "Deadpool 2"

Die Dreharbeiten zu "Deadpool 2" mit Ryan Reynolds laufen gerade im kanadischen Vancouver auf Hochtouren. Nun überschattet ein tragischer Unfall die Marvel-Comic-Verfilmung: Eine Stuntfrau verunglückte tödlich bei einem Motorradunfall am Set. Bei der Verstorbenen handelt es sich um Joi "SJ" Harris, die sich selbst die erste afro-amerikanische Rennfahrerin nannte. Harris soll, ohne einen Helm getragen zu haben, in eine Glasscheibe eines Gebäudes gekracht sein. "Deadpool 2" war ihr erster Job als Stuntfrau bei einem Film, gemäß dem US-Branchenmagazin "Deadline".

Hauptdarsteller Ryan Reynolds twitterte seine Anteilnahme: "Wir sind untröstlich, schockiert und am Boden zerstört." Regisseur David Leitch ("Atomic Blonde") drückte seine Trauer in einem Statement aus: "Ich bin tieftraurig über den Verlust einer unserer Stuntfrauen heute. Worte können nicht beschreiben, wie ich und der Rest der Crew von 'Deadpool 2' sich wegen dieser Tragödie fühlen. Unsere Gedanken in dieser schwierigen Zeit sind bei ihrer Familie, ihren Freunden und den ihr nahestehenden Personen."

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


Film-Starts

Film-Archiv

Suchen Sie im Radio Köln Film-Archiv anhand eines Titels oder eines Darstellers nach Filmkritiken.

  
DVD-Filme

Erfahren Sie mehr über die neu erschienenen DVDs in den aktuellen Besprechungen.

Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Köln Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite