Donnerstag, 23.03.2017
17:17 Uhr


Archiv

Time Drifts Cologne Lichtkunst-Installation von Philipp Geist

Der zentrale Stadtraum rund um den Dom wird zum Licht-Traum-Raum. Lichtkünstler Philipp Geist projiziert Worte, Begriffe, Zeichen, Farben und Formen auf die Platzflächen vor dem Dom-Portal und auf den Roncalli-Platz.


Auch die Fassaden des Dom-Forums und des Römisch-Germanischen Museums im Umfeld des Kölner Wahrzeichens werden iluminiert.

Die Projektionen nehmen Bezug auf die Themen Zeit und Raum und auf die Wünsche, Erwartungen, Hoffnungen und guten Vorsätze für das neue Jahr und die Zukunft.

Die Kölnerinnen und Kölner konnten selbst an der Gestaltung teilnehmen und ihre Schlüsselworte für 2017 in die Installation einfließen lassen.

Die Projektion beginnt mit dem Einbruch der Dunkelheit schon am Nachmittag gegen 17.00 Uhr.

Absperrgitter mit Einlass- und Taschenkontrollen sorgen für die Sicherheit der Besucher in dem weiträumigen Areal. Das Mitführen von Feuerwerkskörpern ist natürlich streng verboten.


Anzeige
Zur Startseite