Archiv

AfD-Parteitag Protestgruppe will gegen Verlegung der Gegendemo auf den Neumarkt klagen

Vor den geplanten Protesten gegen den AfD-Parteitag im April gibt es Unmut innerhalb der Protestgruppen. Eine Gruppe hat angekündigt, gegen eine Entscheidung der Kölner Polizei klagen zu wollen.


Vom Bündnis "Köln gegen Rechts" heißt es konkret, man wolle nicht hinnehmen, dass die eigene Veranstaltung vom Heumarkt auf den Neumarkt verlegt wurde.

Ursprünglich wollten sich die Gruppen "Köln stellt sich quer" und "Köln gegen Rechts" den Heumarkt teilen, um nebeneinander zu protestieren. Weil sich auf dem Heumarkt Ministerpräsidentin Kraft angekündigt hat, befürchtet das Bündnis eine Verschwörung unter den Organisatoren.

Insgesamt werden zu den Protesten Ende April rund 45.000 Menschen erwartet. (Meldung vom 20.03.17/KU)


Anzeige
Zur Startseite