Archiv

Rekord Mehr als 80.000 Besucher im NS-Dokumentationszentrum

Besucherrekorde im 15. Jahr in Folge - diesen Erfolg feiert am Montag das NS-Dokumentationszentrum Köln. Mehr als 80.000 Besuchern waren letztes Jahr vor Ort - mehr als je zuvor.


Laut Direktor Jung liegt dies vor allem an der engen Kooperation mit dem Museum "Auschwitz-Birkenau". Dort läuft eine Ausstellung über das Kölner NS-Dokumentationszentrum.

Neue Pläne gibt es für den Herbst 2019: Bis dahin soll das Dokumentationszentrum ausgebaut werden. In den zwei oberen Etagen soll ein Erlebnisraum entstehen.

Schulklassen könnten dort in einem Rollenspiel über Demokratie lernen.

(Meldung vom 20.03.2017/DS)


Anzeige
Zur Startseite