Programm


 



E-Bike oder Pedelec?

Der Oberbegriff "Elektrorad" teilt sich in drei Kategorien auf: Pedelec, S-Pedelec und E-Bike. Das Pedelec ist dem Fahrrad rechtlich gleichgestellt: Nutzer benötigen weder ein Versicherungskennzeichen noch eine Zulassung oder einen Führerschein. Es besteht keine Helmpflicht. Die maximale Leistung der Motoren liegt bei 250 Watt. Bei 25 Kilometern pro Stunde Geschwindigkeit ist Schluss - darüber hinaus unterstützen die Motoren den Fahrer nicht beim Treten.

Das S-Pedelec (schnelles Pedelec) gilt als Kleinkraftrad und muss zugelassen sein und zudem versichert werden. Fahrer benötigen mindestens einen Führerschein der Klasse AM und müssen einen Helm tragen. Die Motorunterstützung endet bei 45 Stundenkilometern.

E-Bikes im eigentlichen Sinne sind mit Elektromofas zu vergleichen. Sie beschleunigen durch einen Drehgriff oder Schaltknopf, auch ohne dabei in die Pedale zu treten. Wer mehr als 20 Kilometer pro Stunde fahren möchte, muss strampeln.

Zum E-Bike fahren ist ein Versicherungskennzeichen, eine Betriebserlaubnis, eine Helmpflicht sowie mindestens ein Mofa-Führerschein erforderlich.



Tipps vor dem Kauf

Verschiedene Modelle testen

Es empfiehlt sich, bei Probefahrten verschiedene Modelle auszuprobieren. "Im Fachhandel sollten Kunden nach dieser Möglichkeit fragen", sagt Radwan Mahmoud, Verkaufsleiter bei Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin. Dort gibt es eine eigene Teststrecke für die Kunden. Wer regelmäßig mit Gepäck oder einem Anhänger fahre, sollte dies vorab testen. Auch das Gewicht des Rads spiele eine Rolle.

Auf Komfort achten

So genannte Tiefeinsteiger ermöglichen dank ihres niedrigen Rahmens ein komfortables Aufsteigen auf das Rad. Zum Regulieren des Unterstützungsgrades durch den Motor ist ein Drehmomentsensor wichtig. Zudem sollte das Display unter die Lupe genommen werden. Wichtige Kriterien sind laut Mahmoud eine leichte Bedienbarkeit, gute Lesbarkeit sowie die übersichtliche Anzeige aller relevanten Informationen für die Tour.

Auge aufs Gesamtgewicht

Viele Pedelecs sind nur bis zu einem Gesamtgewicht von 120 Kilogramm zugelassen. Dabei wiegt allein das Rad etwa 25 Kilogramm - bleiben also noch maximal 95 Kilogramm für Fahrer plus Ladung. Einige Hersteller bieten so genannte "Heavy Duty" oder XXL-Räder an, die von 140 bis teilweise 200 Kilogramm Gesamtgewicht zugelassen sind.

 

Fahrrad XXL Feld

Einsteinstrasse 35

53757 Sankt Augustin

Tel: 02241 9773-0

Fax: 02241 9773-77

Email: info@fahrradxxl-feld.de

https://www.fahrrad-xxl.de/filiale/bonn-sankt-augustin/


Die große Fahrradserie - Jetzt ein E-Bike gewinnen!

Radio Köln bringt Sie ans Ziel! Rufen Sie uns an, sobald es auf Ihrer Strecke etwas zu melden gibt - 0800 - 951 99 99

Et Trömmelche jeht - das Beste der Tollen Tage hier aus Köln "nur" bei Radio Köln

In der Sendung "Im Gespräch" haben wir spannende Live-Gäste aus der Stadt vorgestellt. Hier ein Rückblick zum Lesen, Sehen und Reinhören!

Das Comedy-Camp mit Starbesetzung. Tickets & Termine finden Sie hier.

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Der Finanztipp bei Radio Köln wird Ihnen präsentiert von der Sparkasse KölnBonn.

Alle Alben im Überblick

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Köln der letzten Zeit hier im Überblick!

Alle Buchtipps finden Sie hier noch einmal zum Nachhören.

Veranstaltungskalender

April 2017

MO DI MI DO FR SA SO
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Mai 2017

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Juni 2017

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Anzeige
Zur Startseite