Archiv

Parteitag Alle Gegen-Demos im Überblick

Die Kölner Polizei riegelt am Wochenende die Kölner Innenstadt nahezu ab. Mehrere Bündnisse haben zu verschiedenen Gegendemos in Köln aufgerufen. Hier finden Sie die Demos im Überblick.


23.04.

"Aufnimmerwiedersehen AfD"
Wer? Solidarität gegen Hetze
Wann? 11.45 Uhr
Was und wo? Auch am zweiten Tag des Parteitages der AfD findet ein Protest gegen die Partei statt. Solidarität gegen Hetze hat einige Bands organisiert, die auf dem Heumarkt auftreten.

 

22.04.

"Köln stellt sich quer" 
Wer? Initiative von über 70 Unterstützer-Gruppen u.a. "AG Arsch huh"
Wann? 12.00-17.00 Uhr
Was und Wo? Kundgebung am Heumarkt (12.00 Uhr) und anschließender Demonstrationszug ab 13.00 Uhr über Rudolfplatz und Friesenplatz zum Dom. Es werden circa 30.000 Menschen erwartet.

"Köln gegen Rechts" 
Wer? Ein antifaschistisches Aktionsbündnis
Wann? Ab 7.00 Uhr
Was und Wo? Sternmärsche vom Ebertplatz, Chlodwigplatz, Rudolfplatz (mit Fahrrädern), Fischmarkt (Rheinufer) und Ottoplatz (Deutzer Bahnhof) in Richtung Heumarkt, dort findet ab 08.00 Uhr ein "solidarisches Frühstück" statt mit anschließendem Demonstrationszug ab 11.00 Uhr über Rudolfplatz und Friesenplatz zum Dom. Teile der Gruppe rufen zu einer Blockade des Maritim-Hotels auf. Es werden ca. 15.000 Teilnehmer erwartet.

"Mir all sin Kölle" 
Wer? Karnevalsgesellschaften, Kölner Bands (Höhner, Brings, Paveier) und Sportvereine (1. FC Köln, Kölner Haie)
Wann? 14.00 Uhr
Was und Wo? Im Inneren Grüngürtel zwischen Aachener Straße und Vogelsanger Straße wird eine Kundgebung von Bettina Böttinger unter dem Motto "kleines kölsches Woodstock" moderiert. Es werden mindestens 10.000 Teilnehmer erwartet.

"Frauen in bunt"
Wer? Verschiedene Fraueninitiativen
Wann? Ab 09.30 Uhr
Was und Wo? Unter dem Motto "Die AfD im Zaum halten" soll eine Frauenkette um das Maritim gebildet werden und eine Kundgebung am Heumarkt stattfinden.

"Bunt statt Bla" 
Wer? Bürger, Künstler, Kneipen und Vereine der Kölner Südstadt
Wann? Treffen um 10.30 Uhr
Was und Wo? Ab 11.15 Uhr ziehen die Demonstranten über die Severinstraße, Hohe Pforte, Hohe Straße, Cäcilienstraße bis zum Heumarkt, wo die Kundgebung stattfinden wird. Es werden ca. 3.000 Menschen erwartet.


Anzeige
Zur Startseite