Archiv

Autobahn Mehr Sicherheit am Kreuz Leverkusen

Das Autbahnkreuz Leverkusen soll sicherer werden. Die Bezirksregierung Köln hat deshalb jetzt ein Konzept für mehr Sicherheit und einen besseren Verkehrsfluss vorgestellt.


Dafür habe man mit Vertretern der Autobahnpolizei sowie des Landesbetriebs Straßenbau NRW zusammengearbeitet.

Erstens soll auf der A1 vor dem Leverkusener Kreuz die Aufteilung der Fahrstreifen in Richtung Köln verändert werden. Bislang seien die hohen Geschwindigkeitsunterschiede und die vielen Fahrstreifenwechsel häufig Ursache für Verkehrsunfälle gewesen. Die Geschwindigkeit soll deshalb auf 80 km/h für PKW und 60 km/h für LKW begrenzt werden.

Außerdem sollen bald auf der A3 zwischen dem Autobahnkreuz Leverkusen und dem Autobahndreieck Heumar in beiden Fahrtrichtungen je vier Fahrstreifen zur Verfügung stehen.

(Meldung vom 19.05.17/FH)


Anzeige
Zur Startseite