Musik

Trump fordert Gefängnisstrafe für Snoop Dogg

mehr Bilder

Es ist dieser Tage fraglos eine nach Aufmerksamkeit heischende Aktion, in seinem Musikvideo die Waffe gegen einen clownhaften Donald-Trump-Imitator zu erheben. Snoop Dogg greift im Clip zu seiner neuen Single "BadBadNotGood" zu gelinde gesagt kontroversen Mitteln des künstlerischen Ausdrucks und konnte sich einer Twitter-Reaktion des US-Präsidenten sicher sein. Übersetzt setzte der "Mächtigste Mann der Welt" ab: "Könnt ihr euch vorstellen, was es für einen Aufschrei gegeben hätte, wenn Snoop Dogg, bröckelnde Karriere und so, eine Pistole auf Präsident Obama gerichtet hätte? Gefängnisaufenthalt!"

Auch Trumps Anwalt Michael Cohen zeigte sich auf dem Celebrity-News-Portal "TMZ" bestürzt: "Snoop schuldet dem Präsidenten eine Entschuldigung", heißt es dort unter anderem. "Es ist nicht witzig, es ist nicht kunstvoll." Der Rapper ist dagegen stolz auf das Video, "denn wenn man genau bei einigen dieser 'Motherfucker' hinschaut, sind sie doch alle nur Clowns", erklärte er im "Billboard"-Magazin.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Musik News


Die Toten Hosen - Unter den Wolken

CD-Archiv

CD-Archiv

Suchen Sie in der Radio Köln - CD-Datenbank nach Interpreten und/oder CD-Titeln.

Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Köln Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite