Musik

Panikforscher warnt vor Ed-Sheeran-Konzert

Am 22. Juli spielt Superstar Ed Sheeran live in Düsseldorf. Doch sollten die Fans lieber vorsichtig statt vorfreudig sein? Dazu rät zumindest der Panikforscher Professor Michael Schreckenberg. Er warnt vor dem Konzert des rothaarigen Songwriters in der Stadt am Rhein: "Die Zeit wird nicht reichen, um die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten", erklärte Schreckenberg gegenüber der "Westdeutschen Zeitung". Das Problem: Die Veranstaltung, die zunächst in Essen geplant war, wurde kurzfristig nach Düsseldorf verlegt.

Um den Weltstar in die Stadt zu holen, boten die Verantwortlichen einen Messe-Parkplatz als Konzert-Venue an, den man ohnehin zum Veranstaltungsort habe ausbauen wollen. Das muss nun schnell geschehen: 80.000 Zuschauer werden erwartet. Allein: Aktuell gibt es für die Umbauarbeiten nicht einmal eine Baugenehmigung.

mehr Bilder

"Man setzt sich hier über alle Regeln hinweg. Es ist nicht möglich, in so kurzer Zeit eine vernünftige Prüfung durchzuführen", warnt der Panikforscher, der auf Katastrophen wie beim "Pukkelpop" in Belgien verweist. Dort starben 2011 fünf Menschen infolge einer Panik bei einem Sturm. Die Planung für das Ed-Sheeran-Konzert sei "überhastet", so Schreckenberg. Gewarnt hatte der Wissenschaftler bereits vor der Loveparade in Duisburg, bei der 21 Besucher ums Leben kamen.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


Musik News


George Ezra - Shotgun

CD-Archiv

CD-Archiv

Suche in der Radio Köln - CD-Datenbank nach Interpreten und/oder CD-Titeln.

Ticketshop

Sicher Dir im Radio Köln Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite