Archiv

Bundestagswahl Parteien dürfen mit Plakat-Werbung beginnen

Ab diesem Wochenende beginnen die Parteien in Köln mit der Plakatierung für die Bundestagswahl. Genau sechs Wochen vor dem Wahltermin darf die Wahlwerbung in der Stadt angebracht werden.


Die Anzahl der Plakate muss vorher beim Ordnungsamt angemeldet werden.

In vielen Veedeln hängen bereits Plakate, die für die einzelnen Parteien werben. Das ist erlaubt, solange der Wahltermin nicht explizit genannt wird.

Die Stadt Köln hat außerdem informiert, dass Ende nächster Woche die Wahlbenachrichtigungen gedruckt und zugestellt werden.

(Meldung vom 12.08.2017/AL)


Anzeige
Zur Startseite