Archiv

Studie Kölner Mietpreis im internationalen Vergleich eher niedrig

Zwei Drittel aller Mietwohnungen in Köln werden privat vermietet. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln. Es hat damit zum allerersten Mal untersucht, wie sich der Wohnungsmarkt bei uns eigentlich aufteilt.


Mit der Studie wollte man das bisher unbekannte Wesen des privaten Kleinvermieters entschlüsseln. Dazu zählen alle Personen, die nebenberuflich eine oder mehrere Wohnungen vermieten, um sich etwas dazu zu verdienen.

Herausgekommen ist unter anderem, dass dadurch die Qualität der Mietwohnungen hier in Köln hoch, und der Mietpreis im internationalen Vergleich eher klein gehalten wird. Die Studie zeigt aber auch, dass man mit der privaten Vermietung im Schnitt 12.000 Euro im Jahr verdient.

(Meldung vom 13.09.2017/SB)


Anzeige
Zur Startseite