Archiv

Kaufhof ver.di fordert Zukunftskonzept für Angestellte

Nach dem angekündigten Sparkurs des Kölner Warenhauses Kaufhof fordert die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di ein tragfähiges Zukunftskonzept für Kaufhof.


Die Beschäftigten wollten nicht für Managementfehler büßen, sagte eine ver.di-Sprecherin. Kürzungen der Personalkosten allein brächten das Unternehmen nicht voran.

Kaufhof hatte Anfang der Woche angekündigt, mit ver.di über Einschnitte bei den Beschäftigten verhandeln zu wollen. Der Handelsriese plant einen Sanierungs-Tarifvertrag, bei dem die Mitarbeiter weniger verdienen würden. Die Rede ist von bis zu 5 Prozent weniger Lohn sowie Verzicht auf Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

Kaufhof spricht von unvermeidlichen Schritten, das Unternehmen kämpft seit Monaten mit sinkenden Umsätzen. Hauptgrund: Immer mehr Kunden würden im Internet einkaufen.

(Meldung vom 13.10.2017)


Anzeige
Zur Startseite