Games

"Ni No Kuni 2" verspätet sich erneut

Noch ein Spiele-Hit, mit dem Gamer für Anfang 2018 gerechnet hatten, verspätet sich: Nach den beiden Ubisoft-Titeln "Far Cry 5" und "The Crew 2" ist es jetzt Bandai Namcos "Ni No Kuni 2: Revenant Kingdom", auf das Fans etwas länger warten müssen. Das vom japanischen Studio Level 5 (div. "Dragon Quest"-Episoden) entwickelte Rollenspiel erfährt damit die inzwischen zweite Release-Verschiebung: Ursprünglich wurde der Titel für 10. November 2017 angekündigt, dann aber auf den 19. Januar terminiert. Aber auch daraus wird leider nichts: Der neue Starttermin für die Reise eines jungen Helden-Königs ist nun der 23. März.

Level-5-Präsident und CEO Akihiro Hino bitte um Geduld und begründet die Verzögerung unter anderem mit der Implementation zwei neuer Spielmodi: "Wie ihr alle wisst, ist Level 5 stets bemüht, für höchste Design- und Qualitätsstandards in seinen Spielen zu sorgen. Die Entwicklung unseres neuesten Projekts 'Ni No Kuni 2' verläuft sehr gut und wir können es kaum abwarten, dieses Abenteuer mit euch, unseren Fans, zu teilen. In dem Versuch, stets Innovationen an den Spieler zu bringen, haben wir neue Spielmodi wie den Skirmish- und den Kingdom-Modu, eingebaut, welche mit Sicherheit für Begeisterung sorgen werden. Trotzdem muss natürlich sichergestellt sein, dass auch weiterhin alles einwandfrei und vor allem unterhaltsam miteinander funktioniert. Daraus resultiert, dass wir mehr Zeit brauchen, um unsere hohen Qualitätsstandards zu erfüllen."

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Games Neuerscheinungen

Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Köln Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite