Games

Kommt die PlayStation5 erst 2021?

Die Veröffentlichung eines möglichen PS4-Nachfolgers scheint in immer weitere Ferne zu rücken: Während manche PlayStation-Jünger schon für 2018 oder 2019 auf die Veröffentlichung einer PS5 hoffen, hat Sony-Interactive-Chef John Kodera diese Hoffnungen vorerst zerstreut.

So erklärte der CEO auf einem Investoren-Meeting in Tokio, dass sich die PS4 mittlerweile in der letzten Phase ihres Lebenszyklus befände. Der maßgebliche Teil der Hardware-Verbreitung hätte bereits stattgefunden, darum rechnet man in nächster Zeit mit einem Rückgang bei den PS4-Verkäufen.

mehr Bilder

Während der nächsten Jahre ginge es vor allem darum, die Marke durch hochkarätige Exklusiv-Software am Leben zu erhalten. Weiterhin erklärte Kodera, dass es bis März 2021 etwas "ruhiger" würde um Sony, danach wäre aber umso rasanteres Wachstum angesagt. Nicht unwahrscheinlich also, dass man zu diesem Zeitpunkt einen PS4-Nachfolger ankündigt, der dann pünktlich zum Weihnachtsgeschäft 2021 in den Läden steht.

Die PS4 hat sich bis Ende 2017 bereits 73,6 Millionen mal verkauft, bis zur Ablöse durch eine mögliche PS5 dürfte die Konsole also ungefähr mit ihrem Vorgänger PS3 (86,9 Millionen) gleichziehen. Damit hätte die PS4 zwar bewiesen, dass das Konzept "Videospielkonsole" noch lange nicht tot ist, doch an den Erfolg der PS2 (über 157 Millionen Verkäufe) anknüpfen kann das Gerät nicht. Sollte sich 2021 als Termin für die nächste PlayStation-Generation bestätigen, wäre die PS4 damit fast acht Jahre am Markt - etwa ein Jahr mehr als der Vorgänger. Allerdings erfuhr die aktuelle Sony-Konsole durch die Veröffentlichung der "PS4 Pro" ein Verjüngungs-Update, das der PS3 nicht vergönnt war.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Games Neuerscheinungen

Ticketshop

Sicher Dir im Radio Köln Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite