Web / Surf-Tipps

Obama ist an allem schuld

Trumps Webseiten sind mit Fehlermeldungen programmiert, die sich über Barack Obama lustig machen

Man kennt es von vielen Webseiten. Anstelle der Standard-Fehlermeldung des Webservers bauen die Entwickler eigene Fehler-Seiten ein. Wie der IT-Journalist Christopher Ingraham herausfand, pflegen auch die Programmierer von Trump-Webseiten wie etwa action.donaldjtrump.com diese Praxis. In einer Fehlermeldung heißt es: "Hoppla, etwas ist schiefgelaufen. Im Gegensatz zu Obama arbeiten wir daran, das Problem zu beheben ... und nicht auf dem Golfplatz." Eine weitere Statusmeldung lautet: "Was haben Hillary Clinton und dieser Link gemeinsam? Sie sind beide kaputt."

Die Ironie an der Sache: Der Javascript-Code, der die Meldungen ausgeben soll, ist selbst fehlerhaft. Statt der notwendigen zwei Gleichheitszeichen befindet sich im Code nur eines, sodass die Fehlermeldung nicht angezeigt wird.

Jan Treber

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


Hier finden Sie mehr Webtipps und Themen aus Köln

Web

Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Köln Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite