Web / Surf-Tipps

Wilder Techno-Trip durch mysteriöse Pflanzenwelt

App-Check: Eden Obscura

Das japanische Entwicklerstudio Q-Games hat für PixelJunk Eden schon einige Preise erhalten. Nun ist mit Eden Obscura eine Neuauflage auch für Android und iOS erschienen. Das Spiel entführt in eine mysteriöse Pflanzenwelt, für deren Simulation auch Aufnahmen der Smartphone-Kamera verwendet werden. Bewegt man das Gerät, wird die Umgebung in Echtzeit für die Generierung der Spielwelt verwendet. "Eden" ist dabei ein verbundenes Universum aus einer unbekannten Anzahl an Gärten.

Nach der Installation von Eden Obscura fragt man sich zunächst, ob das überhaupt ein "richtiges Spiel" ist oder eher eine Techno-App mit äußerst hübschen Visualisierungen. Dabei macht die Kombination aus Eintauchen in eine neue Welt und neugieriger Erforschung derselben den Reiz dieses Spiels aus. Man durchstreift zusammen mit den Grimps, den Bewohnern der unbekannten Welt, verschiedene Gärten und muss dabei sogenannte Spectras einsammeln. Die simulierten Pflanzen dienen dabei der Fortbewegung, man kann sich an ihnen festhalten und Fäden spannen. Umherfliegende Objekte werden zerstört, um dadurch Pollen zu erhalten. Diese wiederum benötigt man für das Vorstoßen in neue Level.

Eden Obscura entführt in eine wunderschön simulierte Natur- und Pflanzenwelt, begleitet von Techno- und House-Musik: am besten also mit Kopfhörern spielen. Die App ist ab sofort kostenlos für Android und iOS verfügbar und dabei ohne Werbung! Auch In-App-Käufe, laut Beschreibung soll es sie geben, waren zunächst nicht aufzufinden.

Jan Treber

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Hier finden Sie mehr Webtipps und Themen aus Köln

Web

Ticketshop

Sicher Dir im Radio Köln Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite