Archiv

Zoo Sehr seltener Schlangenzuwachs in Köln

Im Kölner Zoo sind im vergangenen Sommer neun Schlangen geschlüpft. Sie gehören zur seltenen Art der Tatarischen Sandboas. Die Eltern-Tiere stammen aus einer Beschlagnahmung im Jahr 2011.


Sie sollten damals illegal in den Europäischen Tierhandel eingeführt werden. Der Kölner Zoo nahm die Tiere auf und behielt sie für die Erhaltungszucht.

Die neugeborenen Sandboas sind aktuell so etwa so groß wie ein handelsüblicher Stiftes und deswegen noch zu klein und zu sensibel, um im Schaubereich gezeigt zu werden. Für eine Weile bleiben die Schlangen daher noch hinter den Kulissen.

(Meldung vom 07.12./CF)


Anzeige
Zur Startseite