Archiv

Unfall Mann nach Wagensturz außer Lebensgefahr

Der Mann, der am Montagabend aus einem Paradewagen der Willy-Ostermann-Gesellschaft gefallen ist, schwebt nicht mehr in Lebensgefahr. Das hat ein Sprecher des Festkomitees Kölner Karneval im Radio Köln-Interview bestätigt.


Demnach liegt der Karnevalist zwar noch im Krankenhaus, ist aber wieder bei Bewusstsein und auch ansprechbar. Seine Kopfverletzung ist offenbar weniger schwer, als am Montagabend noch befürchtet wurde.

Das Mitglied der Willy- Ostermann-Gesellschaft war offenbar gerade dabei, von dem Paradewagen zu klettern, als er stürzte. Er musste noch vor Ort von Rettungskräften reanimiert werden. Der Wagen befand sich schon auf der Mohrenstraße - kurz vor dem Ziel.

(13.02.2018, RDÜ und GL)


Anzeige
Zur Startseite