Programm

Der Finanztipp
präsentiert von

( Immer samstags zwischen 9 und 17 Uhr )
Sparkasse KölnBonn

28.04.2018 Den Baukredit gut absichern

Wenn Sie ein Haus oder eine Wohnung bauen oder kaufen müssen Sie an vieles denken. Auch wenn der Vertrag schon unterschrieben und der Kredit aufgenommen ist.


"Leben ist immer lebensgefährlich". Hat Erich Kästner mal gesagt. Und Überraschung: Recht hat er!

Wenn Sie eine Immobilie gekauft haben, dann denken die meisten Menschen nur daran das Haus oder die Wohnung gegen Schäden zu versichern. Aber was ist mit der eigenen finanziellen Leistungsfähigkeit?

Denn durch Krankheit, Berufsunfähigkeit oder sogar Tod könnte die ganze Finanzierung ins Wanken kommen. Daher gibt es neben der Krankenversicherung zwei wesentliche Versicherungen, die Sie gegen existenzielle Risiken schützen. Berufstätige sollten ihr wichtigstes Gut, nämlich die eigene Arbeitskraft, durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder eine Versicherung bei schweren Erkrankungen absichern.

Denn statistisch gesehen wird jeder vierte von uns berufsunfähig. Wenn Sie zum Beispiel durch einen Unfall oder eine Krankheit nicht mehr arbeiten können, reichen die gesetzlichen Leistungen bei den meisten nicht aus um den Bedarf zu decken. Der zweite wichtige Baustein ist die sogenannte Restschuldversicherung. Das ist im Prinzip eine Risikolebensversicherung mit fallender Versicherungssumme.

Finanzexperte Maximilian Blusch:

"Mit einer Restschuldversicherung ist im Idealfall immer die jeweils offene Summe für den Hauskredit abgesichert. Das bedeutet, falls der versicherten Person etwas zustößt, zahlt die Versicherung den Restbetrag des Kredites auf einen Schlag zurück. 

Wie hoch Ihre Versicherung sein sollte, hängt neben der Höhe Ihres Baukredites noch von anderen Punkten ab. Dazu zählt zum Beispiel, ob Kinder oder andere Angehörige versorgt werden müssen oder ob es sonstige Vermögenswerte gibt. 

Absichern sollten sich auch diejenigen, die für andere Menschen finanziell sorgen. Falls Sie Ihre Familie bereits abgesichert haben, die Richtgröße dafür ist das 3-5 fache Ihres Jahresbruttoeinkommens, so sollten Sie dennoch für die zumeist größte Ausgabe im Leben - die eigenen 4 Wände - eine zusätzliche Absicherung schaffen."

 

Die Kosten für diese Versicherungen hängen dann von ihrem Leben ab. Also Ihrer Arbeit, Ihrem Alter und Ihrer Gesundheit.

Machen Sie am besten einen Versicherungscheck mit Ihrem Berater bei Sparkasse oder Bank.



Weiter Infos gibt es unter: 

https://www.sparkasse-koelnbonn.de/de/home/privatkunden/versicherungen.html

https://www.test.de/Versicherungscheck-4635759-0/index.html

 

 

 Der Finanztipp wird Ihnen präsentiert
von der Sparkasse KölnBonn!




Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • 26.05.2018: Geldanlage: Alles Festgeld oder was?

    Das Festgeld ist bei uns im Land aktuell die beliebteste Geldanlage. Viele Milliarden Euro lagern auf Tages- oder Festgeldkonten. Allerdings oft mit Minizinsen. Bei einigen Alternativen muss man aber aufpassen.

  • 19.05.2018: Endlich 18

    Juchee! Endlich 18! Könnt ihr euch noch dran erinnern? Die Eltern quatschen nicht mehr ständig ins Leben. Autofahren geht. Und Partys bis der Arzt kommt. Aber was bedeutet die 18 denn sonst noch?

  • 12.05.2018: Gute Beratung, wie es Euch gefällt

    Klar: Irgendwie machen wir mittlerweile fast alles im Netz. Selbst beim Geld. Bei einigen aufwändigeren Dingen brauchen wir dann aber doch die "richtige" Beratung in der Filiale vor Ort persönlich durch den Berater des Vertrauens. Irgendwie sind Geldgeschäfte doch einfach Vertrauenssache.

  • 05.05.2018: Datenschutz in ganz Europa: EU DSGVO

    Seit ein paar Wochen diskutieren wir vermehrt über den Datenschutz. Facebook sei Dank. Generell sollte gelten "meine Daten gehören mir". Aber so einfach ist das nicht. Denn kaum ein Vertrag kommt ohne Daten aus. Die müssen verarbeitet und gespeichert werden. Ab Mai gibt's die neue EU-Datenschutzgrundverordnung.

  • 28.04.2018: Den Baukredit gut absichern

    Wenn Sie ein Haus oder eine Wohnung bauen oder kaufen müssen Sie an vieles denken. Auch wenn der Vertrag schon unterschrieben und der Kredit aufgenommen ist.

  • 21.04.2018: Konsum auf Pump

    Eigentlich läufts wirtschaftlich ja echt gut bei uns in der Region. Trotzdem gibt's manche Zahlen die weniger schön sind: In der Region Köln/Bonn sind rund 130.000 Personen überschuldet. Bedeutet also, dass die ihre Schulden auf absehbare Zeit nicht mehr zurückzahlen können. Aber wie kommt man aus dem Sumpf wieder raus?

  • 14.04.2018: Betriebliche Krankenversicherung

    Viele Patienten denken immer: Das Bohren beim Zahnarzt ist der Horror. Oft ist aber leider die Rechnung danach noch unangenehmer. Denn die gesetzlichen Krankenkassen zahlen leider nicht für alles. Wie wäre es denn wenn Ihr Chef die Kosten übernimmt?

  • 07.04.2018: Versicherungen: meine Interessen zählen!

    "Ich bin Versicherungsvertreter..." - der Perfekte Einstiegssatz um ein Date zu ruinieren. Denn in den letzten Jahren hat der Ruf der Branche schon etwas gelitten. Da wurden Dinge verkauft die wir nicht gebraucht haben. Oder Dinge versprochen die dann nicht gehalten wurden.

  • 31.03.2018: Barrierefrei: Wohnen ohne Hindernisse

    Wohin denn eigentlich im Alter? Eine Umfrage sagt: Die Mehrheit will auch im Alter in Ihrer eigenen Wohnung wohnen. Aber die wenigsten Wohnungen sind dafür vorbereitet.

  • 24.03.2018: Zinsbindung

    Vielleicht hat's der ein oder andere schon mitbekommen: Die Zinsen für Immobilienkredite sind seit November letzten Jahres gestiegen. Ob das nun schon die Trendwende bei den Bauzinsen ist, kann man schwer sagen. Aber es ist zumindest ein guter Zeitpunkt um sich mal ein paar Gedanken über den eigenen Kredit zu machen!

  • 17.03.2018: Immobilienverkauf: einfach und gut

    Seitdem es im Netz immer "Drei, zwei, eins...meins" heißt glauben wir: Das geht doch alles ganz leicht mit dem Verkaufen. Der Verkauf eines Hauses oder einer Wohnung passiert für die meisten von uns aber nur einmal im Leben. Und dann fehlt oft die entsprechende Erfahrung.

  • 10.03.2018: Daten? Aber sicher: PSD2

    Heute machen wir ja immer mehr über das Netz. Auch neue Verträge. Zum Beispiel fürs Handy oder für den Strom. Geht alles nur, weil die Daten heute digital vorhanden sind und jederzeit von A nach B verschickt werden können.

  • 03.03.2018: Gründertag in Köln

    Mehr Gründer braucht das Land! Immer noch gibt es bei uns in Deutschland zu wenig Menschen, die sich als Gründer selbstständig machen wollen. Oder auch eine Firma übernehmen und weiterführen wollen.

  • 24.02.2018: Endlich zu Hause

    Endlich zu Hause: Worauf es ankommt

  • 17.02.2018: Kreditkarten mit Top-Leistungen

    Kreditkarten werden bei uns immer beliebter. Sie bieten inzwischen auch mehr als bloße Flexibilität. Und das ganze natürlich nicht nur im Urlaub! Haben Sie im Blick was ihre Karte eigentlich alles kann?

  • 10.02.2018: Bausparen

    Vielleicht wird 2018 ihr Jahr! Ihr Jahr, in dem Sie eine Wohnung oder ein Haus kaufen oder Bauen wollen. Dafür gibt's ja jede Menge Tipps zur Finanzierung.

  • 03.02.2018: Offene Immobilienfonds

    Es ist ja schon lange klar, dass Geld im Sparschwein nicht mehr reicht um ein richtiges Vermögen anzulegen. Aber was sind die Alternativen? Kaufen Sie doch ein Haus. Oder vielleicht zumindest ein kleines Stück davon!

  • 27.01.2018: Immobilienfinanzierung

    Sie kennen das schon von uns: Die Zinsen sind niedrig. Deshalb bleibt es eine gute Idee, nach einer Wohnung oder einem Haus hier in der Region Ausschau zu halten. Klar ist aber auch: Es wird langsam eng, denn das Angebot ist begrenzt und es wird viel zu wenig gebaut.

  • 20.01.2018: MIFID II.

    Die Zinsen bleiben niedrig und wer sein Erspartes vergrößern will, dem stellt sich die Frage: Wie? Sie haben das in unseren Finanztipps in den letzten Monaten immer wieder gehört: Wertpapiere, Fonds oder Aktien müssen es sein.

  • 13.01.2018: Vermögenswirksame Leistungen

    Jetzt ist Weihnachten seit drei Wochen rum. Aber es gibt weiter Geschenke. Zumindest wenn Sie die Vermögenswirksamen Leistungen von ihrem Chef nutzen.


Der Finanztipp bei Radio Bonn/Rhein-Sieg wird Ihnen präsentiert von der Sparkasse KölnBonn.

Der Finanztipp bei Radio Bonn/Rhein-Sieg wird Ihnen präsentiert von der Sparkasse KölnBonn.

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Anzeige
Zur Startseite