Team / Nachrichten

Martin Kels

Martin Kels hat, wie er selbst sagt, ein merkwürdiges Hobby: Computer- und Antennenbastler. Gut, dass er zu Radio Köln gekommen ist, da gibt es viel zu tun. Ansonsten mag er die Hemden von Phil Collins: merkwürdig...


http://www.radiokoeln.de/koeln/rk/601630/team/nachrichten

Name: Martin Kels (im Ausweis steht noch ein "Jean" dazwischen!)

Meine Arbeit bei Radio Köln: ...ersteckt sich auf die unterschiedlichsten Tageszeiten. Wenn Sie frühstücken, serviere ich Ihnen die Nachrichten. Wenn in unserer Stadt was los ist, fange ich als Reporter das Wichtigste ein. Und ich begleite Sie am Nachmittag und Abend im Programm nach Hause. Und ab und zu gucke ich auch, dass auf dieser Internetseite alles ordentlich ist.

Woher komme ich: Aus Kaarst am Niederrhein. Dort leben 40.000 Menschen und es wird viel Landwirtschaft betrieben. Das Städtchen liegt zwischen Mönchengladbach und Neuss. Die 107,1 rauscht dort schon ein bisschen.

Mein Weg zu Radio Köln: führte durch viele andere Radios: 1999 bin ich durch ein Praktikum beim Neusser Lokalradio NE-WS 89.4 gelandet und war insgesamt über zehn Jahre dabei. Bei Radio 90,1 in Mönchengladbach war ich dann vor allem für die Frühnachrichten zuständig. Bei Antenne Düsseldorf und Welle Niederrhein war ich Reporter, in Aachen habe ich für Antenne AC moderiert - und bei Radio K.W. und Radio Neandertal gab es mich in den Nachrichten. Und ich habe ab und an auch im benachbarten Belgien ein paar Runden gedreht. Seit 2011 bin ich mit Leib und Seele Kölner!

Als Kind wollte ich sein wie ... Phil Collins! Weil der alle Instrumente gleichzeitig spielen kann und großartige Hemden getragen hat! Außerdem durfte der ganz oft bei Thommy auf der Wetten Dass-Couch sitzen. Das waren noch Zeiten...

Mein schönster Platz in Köln: ...Ich laufe unheimlich gerne vom Dom über die Hohenzollernbrücke bis kurz vor RTL. Sie haben den Rhein, die Schlösser, beide Ufer, nette Menschen und den Dom um sich.

Wenn ich nicht gerade esse, schlafe oder arbeite... Ich überlege gerade, ob es diesen Zustand bei mir gibt...? Insbesondere Schlaf ist ja so überbewertet. Aber wenn ich hier schon eins meiner merkwürdigen Hobbies auspacken muss: Als Computer- und Antennenbastler geht freie Zeit sehr schnell rum.

Welchen Mega-Star würde ich gerne kennenlernen (tot oder lebendig)? 
Loriot! Leider geht das nicht mehr.

Mein erstes Konzert: Ha, Schulkonzert mit Rektor und Eltern! Aber ich musste nicht singen: Mein Musiklehrer hat mich ans Mischpult gesetzt! Merken Sie was?!?

Als was würde ich gerne wiedergeboren werden? Ruhig wieder als Mensch, zweibeinig laufen ist nicht sooo schlecht.


Was Sie mir schon immer mal sagen wollten...



Wählen Sie bitte den Mitarbeiter aus, den Sie gerne erreichen möchten!






...damit wir wissen, wer uns mailt!


...damit wir Ihnen antworten können!




... damit wir wissen, wo Sie uns hören!



Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Sandra Rosenthal

    Sandra ist waschechte Kölnerin. Zwischendurch war sie zwar mal weg, ist aber zurückgekommen. Und wenn sie nicht bei Radio Köln in der Nachrichten-Redaktion arbeitet, finden Sie sie garantiert irgendwo am Rhein.

  • Marc Härthe

    Ob sich wohl schon mehr Menschen gewünscht haben, als Zwergschimpanse wiedergeboren zu werden? Marc Härthe ist einer von ihnen. Ganz sicher ist, dass er noch heute so sein will, wie Opa Heinz.

  • Martin Kels

    Martin Kels hat, wie er selbst sagt, ein merkwürdiges Hobby: Computer- und Antennenbastler. Gut, dass er zu Radio Köln gekommen ist, da gibt es viel zu tun. Ansonsten mag er die Hemden von Phil Collins: merkwürdig...

  • Gabor Leitner

    Nach einigen Umwegen hat er es nach Köln geschafft. Dafür muss Gabor jetzt manchmal als Nikolaus mit Wasserskiern auf den Rhein. Das hat man davon, wenn man als Kind sein will, wie Bud Spencer.

  • Rebecca Otten

    Sie ist zwar eine Zugezogene, fühlt sich aber trotzdem ganz als Kölnerin. Rebecca Otten hat auch am perfekten Tag Geburtstag - wenn sie jetzt nur noch Karnevalsprinzessin werden könnte.

  • Gesa De Martin

    Wenn Sie nicht wissen, wer Les Rita Mitsouko war - Gesa De Martin hilft Ihnen sicher gerne weiter. Bestens kennt sie sich auch in Köln aus - darum arbeitet sie auch in der Radio Köln-Nachrichtenredaktion.

  • Philipp Wichrowski

    Als Kind wollte er sein, wie Tommy Engel. Treffen würde er gerne Lothar Matthäus und im nächsten Leben gerne ein Hund sein. Bei Radio Köln schläft er nicht den ganzen Tag, sondern arbeitet in der Nachrichtenredaktion.

  • Konstantin Klostermann

    Auch "Muschelschubser" können Karneval feiern - Konstantin Klostermann ist der Beweis. Aber er kann auch Eishockey - zumindest kommentieren. Konstantin ist der Radio Köln Haiereporter.

  • Marion Cürlis

    Sie war mal beim Kinderfernsehen, isst gern alles mit Ketchup und sagt "Nach der Show ist vor der Show!". Außerdem mag sie es nicht, wenn sie ihren Dickkopf nicht durchsetzen kann.

  • José Narciandi

    Es macht ihm unglaublich viel Spaß, Menschen zu erreichen und zu begleiten - darum arbeitet José Narciandi beim Radio.

  • Marc Weiß

    Nach der Sendung genießt er den Applaus. Wo hört er den eigentlich...?! Wenn er frei hat, bespaßt er gerne Frau und Kind oder lässt sich von Frau und Kind bespaßen. Außerdem beschäftige er sich oft und gerne mit allem, was vier Räder hat.

  • Thorsten Adolphs

    Als Nachrichten-Redakteur reizt ihn die Aktualität. Nach der Sendung geht er nach Hause und macht den Grill an.

  • Was Sie mir schon immer mal sagen wollten...

Mitarbeiter

Wer steckt hinter
Radio Köln?

Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Köln Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite