Programm

Reise Entspannt in den Urlaub fliegen

Die Sommerferien stehen vor der Tür und für viele Familien heißt das "Ab in den Urlaub!". Doch oft ist Fliegen nicht ganz unstressig. Muss das sein? Eine kleine Übersicht, wie der Start in den Urlaub möglichst reibungslos verläuft.


http://www.radiokoeln.de/koeln/rk/1510899/programm

Gepäck 
Die Fluglinien unterscheiden drei verschiedene Gepäckarten, die entweder bei der regulären Buchung im Preis inbegriffen sind oder gesondert dazu gebucht werden können:

Aufgabegepäck 

Koffer und Reisetaschen, die aufgegeben werden, haben ein maximales Maß von 159cm (Höhe+Breite+Länge). Das zulässige Maximalgewicht liegt je nach Fluganbieter zwischen 20-23kg.

Um die eigene und auch die Sicherheit der anderen Fluggäste nicht zu gefährden, gibt es einige Gegenstände, die nicht mit an Board des Flugzeugs gebracht werden dürfen.

Nicht erlaubt:

Hierzu zählen neben Gasen wie zum Beispiel Selbstverteidigungssprays, auch ätzende Substanzen wie Nassbatterien, entflammbare Flüssigkeiten wie Lacke oder Elektroschocker. Ebenfalls verboten sind benzinbetriebene Werkzeuge, explosive Stoffe (Feuerwerke), giftige oder ansteckende Substanzen (Quecksilber oder Bakterienkulturen), radioaktive Substanzen, stark magnetisch wirkende Gegenstände und selbststabilisierende, elektronische Fortbewegungsmittel (Hoverboards) sowie Substanzen, die bei Kontakt mit Wasser zu entflammbaren Gasen werden.

Handgepäck 

Wie groß und schwer dieses sein darf, ist Fluglinienabhängig. Die IATA (International Air Transport Association) empfiehlt jedoch, bei Zusammenrechnen von Länge, Höhe und Breite des Gepäckstücks 116cm nicht zu überschreiten.

Nicht erlaubt:

Abgesehen von den generell in Flugzeugen verbotenen Dingen, dürfen keine Messer, Scheren oder Rasierklingen, Waffen, Waffennachbildungen und Munition sowie Stricknadeln, Schlagwaffen, Skateboards oder Golfschläger mitgenommen werden.

Für Flüssigkeiten, Cremes und Gele gilt, dass diese einzeln in maximal 100ml Flaschen oder Dosen verpackt sein müssen. Außerdem müssen diese Behälter zusätzlich in einer kleinen 1-Liter-Plastiktüte mit Zip-Verschluss untergebracht sein, da das Sicherheitspersonal die Produkte andernfalls entsorgen darf.

Unbedingt ins Handgepäck packen solltet Ihr: Reise- und Ausweisdokumente, Geld, persönliche Wertgegenstände sowie jegliche elektronischen Geräte.

Sondergepäck 

Möchte man im Urlaub nicht auf seine persönliche Sportausrüstung oder seine Instrumente verzichten, so muss man ein sogenanntes Sondergepäckstück anmelden.

Hierzu zählen alle Sachen, die entweder zu groß oder zu schwer sind, um regulär als Aufgabegepäck mitgenommen zu werden. Eine Querflöte kann somit ohne Probleme in den Koffer gepackt werden, die eigene Harfe muss jedoch gesondert angemeldet und verpackt werden. Dies gilt ebenso für große Sportausrüstung wie Fahrräder oder Surfboards.

Auch Tiere gelten als anmeldepflichtiges Sondergepäck. Sie werden je nach Größe und Gewicht entweder in der Flugkabine oder in einem extra Frachtraumbereich untergebracht. Lediglich Assistenztiere wie Blindenhunde bilden hier eine Ausnahme und dürfen jederzeit mit in die Flugkabine.

 

Orientierung 
Wo gibt man das Gepäck ab? Und wie erfährt man, wie man zum Flieger kommt? Wer nicht häufig fliegt, für den kann ein Flughafen schon sehr unübersichtlich. Damit Euch das nicht passiert, gibt es hier ein paar kleine Orientierungshilfen.

Fast jeder Flughafen ist in Terminals unterteilt. Jedes Terminal hat einen anderen Buchstaben, der in den Fluginformationen vermerkt ist und den richtigen Flughafenabschnitt anzeigt. Ist dieser gefunden, wird der Check-In Schalter gesucht, welcher mit einem Buchstaben und einer Zahl gekennzeichnet sind.

Auf großen Informationstafeln innerhalb des Flughafengebäudes erfährt man, wo sich welcher Check-In Schalter befindet. Oft sind diese auch nach Fluggesellschaften geordnet.

Am Schalter wird die Boardkarte gedruckt, das Gepäck aufgegeben und man erfährt, wann und wo das Boarding stattfindet. Meist sind die Warteschlangen hier ziemlich lang. Wer also Wartezeit sparen möchte, hat auch die Gelegenheit, im Vorfeld online einzuchecken. Das Gepäck muss dann nur noch an gesonderten Gepäckabgabe-Schaltern abgegeben werden und man umgeht lange Wartezeiten.

Nach dem Check-In geht es zur Sicherheitskontrolle. Hier wird das Handgepäck durchleuchtet und auf verbotene Gegenstände geprüft. Wer sich hier an die Vorgaben gehalten hat, sollte ohne Probleme zu seinem Gate durchgehen können. Auch diese sind wieder in Buchstaben und Zahlen unterteilt und die letzte Wartestation, bevor es in den Flieger geht.

 

Zoll

Viele Dinge, die Ihr mit in den Urlaub nehmt, sind zollfrei und können somit einfach im Koffer mitgenommen werden. Manche muss man beim Zoll anmelden und eine Gebühr zahlen. Wieder andere sind vollständig verboten oder dürfen nur mit gesonderter Genehmigung in ein anderes Land überführt werden.

Hierzu gehören Medikamentenmengen für mehr als 3 Monate und Medikamente die unter das Anti-Doping-Gesetz fallen, Betäubungsmittel, Waffen und ihre Munition, Feuerwerke, Kampfhunde, verfassungswidrige Medien, Kulturgüter, Konflikt- und Blutdiamanten sowie Tiere, Pflanzen und deren Produkte, die unter das Artenschutzabkommen fallen.

Zollfrei innerhalb der EU: 
Bis zu...
- 10kg Kaffee
- 800 Zigaretten
- 400 Zigarillos
- 200 Zigarren
- 1kg Rauchertabak
- 10L Spirituosen
- 10L süßer Alkohol in Form von Alkopops
- 20L Alkohol-Zwischenerzeugnisse wie Sherry
- 60L Schaumwein und
- 110L Bier

Außerhalb der EU gelten andere Richtlinien, diese findet Ihr alle hier.

 

Zum Abschluss noch ein kleiner Tipp von uns:

Gerade zur Ferienzeit empfiehlt es sich, ungefähr zwei Stunden vor Abflug am Flughafen zu sein, da es trotz guter Vorbereitung immer wieder zu Verspätungen, zum Beispiel durch Warteschlangen, kommen kann!

Einen guten Flug wünscht RadioKöln!


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Rolltreppen: Kölner Start-up macht Handläufe keimfrei

    Eine Idee aus der Schulzeit, schon acht Jahre alt: Oberflächen keimfrei machen, zum Beispiel die Handläufe von Rolltreppen in Kaufhäusern oder an Bahnhöfen. Die Kölnerinnen Tanja Nickel und Katharina Obladen haben die Idee mit ihrem Start-up umgesetzt.

  • FC Live: 3:0 im letzten Hinrundenspiel gegen Magdeburg

    Die Siegesserie für den 1. FC Köln geht weiter. Auch gegen Magdeburg gewinnen die Kölner - mit einem starken 3:0.

  • Turnschuhpendler: Kölner läuft jeden Tag zur Arbeit

    Er wohnt in Raderberg und arbeitet in Ossendorf: Thomas Wimmer. Mehr als zehn Kilometer sind es für den Kölner bis auf die Arbeit. Er fährt nicht mit dem Auto, nicht mit der Bahn und auch nicht mit dem Fahrrad. Thomas joggt!

  • Anschlag: Anschlag auf Straßburger Weihnachtsmarkt

    Am Montagabend hat ein bewaffneter Mann auf einem Straßburger Weihnachtsmarkt um sich geschossen und drei Menschen getötet sowie viele weitere verletzt. Der Verdächtige ist flüchtig. Frankreich hat daraufhin die höchste nationale Sicherheitswarnstufe ausgerufen.

  • Nach Anschlag am Hbf: Spendenkonto für verletztes Mädchen

    Gut einen Monat nach dem Brandanschlag und der Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof hat sich die Mutter des schwer verletzten Mädchens aus dem McDonald's-Restaurant an die Öffentlichkeit gewandt und um Hilfe gebeten. Der Anwalt der Familie hat ein Spendenkonto eingerichtet.

  • Kölsch & Jot: Die Sendung vom 16.12.2018

    Sven Wenzel stand im Studio und spielte die besten kölschen Hits für Euch.

  • Serie: Köln für Kenner - wusstet Ihr eigentlich?

    Köln ist fröhlich. Köln ist bunt. Interessant. Aufregend. Fordernd. Köln ist unsere Heimat! Und Köln hat einiges zu bieten - auch an kuriosem Wissen. Mit der Radio Köln Serie "Köln für Kenner - wusstet Ihr eigentlich?" seid Ihr der Star auf der nächsten Party.

  • Bilderalbum: Chairhockey-WM in Deutz

    In den Deutzer Messehallen wurde am Montag die erste Weltmeisterschaft im Bürostuhl-Hockey ausgespielt. Radio Köln hat sich den schweißtreibenden Spaß angeschaut und euch ein paar Bilder zusammengestellt.

  • Bilderalbum: Radio Köln Haie-Superfan

    Helga und Detlev heißen die glücklichen Gewinner der Radio Köln Haie-Superfan-Aktion! Sie hatten einen unvergesslichen Tag beim Spiel der Haie gegen Berlin.

  • Tierischer Spaß: Hundeschwimmen im Stadionbad

    Der letzte Tag der Freibadsaison ist komplett ins Wasser gefallen - den Badegästen war das aber komplett egal. Zum Saisonabschluss fand zum 4. Mal das Hundeschwimmen statt.

  • Peinlichkeiten: Geschichten aus der Redaktion

    Owei, owei... kurz mal nicht aufgepasst oder einfach mal wieder was tollpatschig unterwegs, und zack, passiert was richtig peinliches. Beeinflussen lässt sich das ja meistens eh nicht, aber die Anderen haben wenigstens immer was zu lachen.

  • Exklusiv-Konzert: Bläck Fööss spielen für Flutopfer in Indien

    Es waren die schlimmsten Überschwemmungen in Indien seit vielen Jahrzehnten. Besonders davon betroffen ist der südindische Bundesstaat Kerala. Hunderttausende Menschen wurden obdachlos. Und diesen Menschen wollten die Bläck Fööss helfen - mit einem Spendenkonzert bei uns in der Redaktion.

  • Nepal: Kölnerin plant Schule für 700 Kinder

    Seit 2009 unterstützt die Kölnerin Alina Rudolph Menschen in Nepal, fast schon ganze Dörfer. Bei einem dreimonatigen Aufenthalt und der Arbeit in einem Kinderheim, lernt sie Land und Leute lieben und merkt: "Hier muss ich was tun!" 2014 gründet sie den Verein "Mukta Nepal".

  • Comedy: Die Höhle der Blöden

    In der neuen Radio Köln-Comedy stellen sich die Kandidaten einer kritischen Jury und präsentieren ihre mehr oder weniger genialen Erfindungen. Wer schafft es, die Jury zu überzeugen?

  • I-Dötzchen: Unser Radio Köln-Stundenplan zum Schulstart!

    Diese Woche hat die Schule wieder angefangen und damit auch der tägliche Stress. Und gerade am Anfang des Schuljahres ist die Verwirrung immer besonders groß: Wann und wo sind welche Fächer dran?

  • Flüchtlingsarbeit: Ein Pate zum Hausaufgaben und Quatsch machen

    Die Kölner Flüchtlingspaten sollen Grundschulkindern helfen, die noch Probleme mit der deutschen Sprache haben. Das Projekt sucht dringend freiwillige Helfer.

  • Sommerferien: Ausflugstipps fürs Rheinland

    Der beste Sommer seit langem verwöhnt Köln und in den Sommerferien steigt die Unternehmungslust nochmal zusätzlich. Wir stellen Euch die besten Ausflugsziele rund um Köln vor.

  • Sommerzeit: Meerjungfrau-Schwimmen im Stadionbad

    Sommerzeit ist Wassersportzeit! Und natürlich gibts da - wie überall - die verrücktesten Sachen... zum Beispiel: Mermaiding! Das ist Englisch und bedeutet Meerjungfrau.

  • Wildkräuter: Pflanzen sammeln, die ihr sogar essen könnt?!

    Beim "Tag der offenen Gartenpforte" gibt es in der Wildkräuterei in Köln viel für euch zu entdecken.

  • Reise: Entspannt in den Urlaub fliegen

    Die Sommerferien stehen vor der Tür und für viele Familien heißt das "Ab in den Urlaub!". Doch oft ist Fliegen nicht ganz unstressig. Muss das sein? Eine kleine Übersicht, wie der Start in den Urlaub möglichst reibungslos verläuft.


Radio Köln bringt Euch ans Ziel! Ruft uns an, sobald es auf Eurer Strecke etwas zu melden gibt - 0800 - 951 99 99

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Der Finanztipp bei Radio Köln wird Ihnen präsentiert von der Sparkasse KölnBonn.

Alle Bilderalben im Überblick

Alle Bilderalben von Radio Köln der letzten Zeit hier im Überblick!

Veranstaltungskalender

Dezember 2018

MO DI MI DO FR SA SO
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Januar 2019

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Februar 2019

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28
Anzeige
Zur Startseite