Archiv

IG Bau Kölner essen gerne Honig

Rund 1,2 Kilotonnen Honig aßen die Menschen in Köln im vergangenen Jahr - rein statistisch. Darauf hat die IG BAU zum Internationalen Tag des Honigs hingewiesen.


Mit Sorge beobachtet die IG BAU Köln-Bonn aber das Bienensterben, das den Imkern der Region zunehmend zu schaffen mache. Dafür sei auch die industrielle Landwirtschaft mit ihren Monokulturen und Pestiziden verantwortlich.

Gefährlich sei insbesondere das Pflanzenschutzmittel Glyphosat. Es müsse ein Umdenken der Landwirtschaft geben, wenn man weiterhin Honig essen wolle, hieß es in einer Mitteilung.

(Meldung vom 07.12.2018/PW)


Anzeige
Zur Startseite