Archiv

3 Jahre nach dem Einsturz Die Anwohner sind enttäuscht

Wie denken die Menschen entlang der Severin- straße in der Kölner Südstadt? Wie sieht deren 3-Jahresbilanz aus? Im Gespräch mit unseren Reportern zeigten sich die meisten enttäuscht.


Die Stadt Köln will drei Jahre nach dem Einsturz des Historischen Archivs mit zwei Toten am liebsten nach vorne blicken. Am Freitag wurde der Opfer mit einer Kranzniederlegung gedacht. Am Samstag, zum Jahrestag selber, gibt es einen Tag der offenen Tür im Restaurierungszentrum für die geborgenen Archivalien. Auf einer Pressekonferenz hatte vor einigen Tagen die Stadt Köln in Sachen Stadtarchiveinsturz Bilanz gezogen.

Die Menschen auf der Severinstraße sind enttäuscht über den Fortgang der Ermittlungen und über die Entwicklung des Veedels.

 

Hören Sie hier einen Beitrag von Radio Köln Reporter Frank Waltel.


Anzeige
Zur Startseite