Programm

Im Gespräch Schauspieler Ralf Richter

Ralf Richter wurde in Essen geboren, ist in Bochum aufgewachsen und lebt seit fast 15 Jahren in Köln. Am Samstag hat er bei Radio Köln mit Anja Wildschütz geprochen.


http://www.radiokoeln.de/koeln/rk/775950/programm

Ralf Richter wurde in Essen geboren, ist in Bochum aufgewachsen und lebt seit fast 15 Jahren in Köln. Am Samstag hat er bei Radio Köln mit Anja Wildschütz geprochen.

Er ist einem Millionenpublikum 1981 bekannt geworden und zwar mit einer Rolle im Kriegsdrama "Das Boot".
Ganz viele kennen ihn aber auch aus dem Kultfilm - der deutschen Komödie aus dem Jahr '99: "Bang Boom Bang".
Er gehört zu den bekanntesten Schauspielern des deutschen Films: der letzte größere Kinofilm in dem er mitgespielt hat, war die Verfilmung des Kinderbuchs "Die Vorstadtkrokodile".

Egal, wo man etwas über ihn liest, steht Ähnliches wie: "Typ mit Ecken und Kanten, einer der letzten verbliebenen Typen im Schauspielbusiness".
Im Lauf seiner Karriere hat er mit einigen der renommiertesten Regisseuren des deutschen Films gearbeitet, darunter Wolfgang Petersen "Das Boot", Dominik Graf ("Die Katze"), oder Til Schweiger ("Der Eisbär"). Dann mit Klaus Emmerich in der Bergarbeiter-Saga "Rote Erde" und in "Bang Boom Bang", gedreht von Peter Thorwarth.

Er sagt von sich selbst, dass er in seinem Leben viel Blödsinn angestellt hat: im Jahr 2000 hat er acht Monate im Gefängnis gesessen wegen Drogenhandels. Eins seiner aktuellen Projekte in der Stadt ist das Hotel für Obdachlose.
Mit Pfarrer Mörtter und dem Künstler Cornel Wachter will er das zusammen realisieren. Es fehlt eigentlich nur noch die passende Immobilie.






Schließen
Drucken

Weitere Artikel


Anzeige
Zur Startseite